Über uns

Aus Leidenschaft zum Radsport und zur Technik haben wir FORTRESS BICYCLES gegründet. Wir wollen Fahrräder für Menschen aufbauen, für die neben der tadellosen Funktion und Performance auch nicht messbare Werte und Qualitäten zählen. Ganz einfach EMOTIONEN eben, jenseits von Konventionen und Mainstream! Damit diese Faszination für unsere Bikes auch lange anhält, bieten wir natürlich einen umfassenden und professionellen Service auch nach dem Verkauf.

 

überuns_mauroIIMauro De Luigi – Technik und Verkauf

Seit meiner Jugend bin ich aktiver Radsportler mit einer ausgesprochenen Affinität zur Technik. Im Flug- und Fahrzeugwerk Altenrhein habe ich meine Ausbildung zum Maschinenmechaniker abgeschlossen. Bei der Jet Aviation in Zürich arbeitete ich an diversen Business Jets und erwarb in dieser Zeit die Eidg. Lizenz zum Luftfahrzeugmechaniker. Bei der Schweizer Luftwaffe in der Lufttransport Staffel 5 als Tech. Gruppenführer eingeteilt, reparierte ich die Hubschrauber Alouette III und Super Puma. Dieser technische Werdegang prägt mich bis heute. Mein Anspruch ist sehr hoch, besonders an mich selber aber auch an meine Lieferanten und deren Produkte, die ich verwende. Als leidenschaftlicher Gümmeler und Biker kenne ich natürlich auch die Erwartungen meiner Kunden an meine Arbeit.

Ich engagiere mich generell für den Radsport in der Region. So war ich Initiator des Velo-Treffs FREIREITER DOMLESCHG und bin aktives Mitglied beim Verein BIKE VIAMALA. An der Realisierung des PUMP-PARKS in Sils im Domleschg war ich massgeblich beteiligt.

.

DSCF4061

Sonja De Luigi – Administration

Ich bin die “starke” Frau im Hintergrund. Dort gefällt es mir am besten. Ich unterstütze Mauro vor allem im administrativen Bereich – die Zahlenwelt, das ist mein Terrain. Nachdem ich einige Jahre in der ganzen Welt mit und ohne Velo unterwegs war, ist es mir heute am liebsten, wenn ich über Carschenna oder durchs Domleschg joggen kann.

Ciccio – Security

Ich bin der FORTRESS-Kater. Am liebsten hänge ich zuoberst auf dem Zubehör-Gestell rum, schaue im Atelier zum Rechten oder beobachte Mauro bei der Arbeit!